Turmruine


Heute zeige ich euch mal eine künstlich erstellte Ruine, 
wie diese Turmruine hier mit Tor und Vorhängeschloss 
die an einem Ortseingang steht als Erinnerung an eine Burg und
seinen Ritter, der kurz vor seiner Vermählung mit einem Burgfräulein tödlich am 'Berg' verunglückte.
Die einzelne Rose steht dann wohl für das Burgfräulein ;)
Die einstige Burganlage wurde im 12.Jhdt. errichtet und war
bereits im 14.Jhdt. Ruine. Reste der Burg sind endgültig im Bauernkrieg von 1526 verloren gegangen.

Kommentare

  1. Das finde ich ja mal klasse gemacht!! Eine echt tolle Erinnerung an ein Stück Geschichte, hier wird sie wieder zum Leben erwacht, zumindest wird sich dann daran erinnert. Um welchen Ortseingang handelt es sich denn?

    Übrigens habe ich es als Kind geliebt mit d.h. bei dem Nachbarsjungen mit seiner Burg zu spielen...hach, einmal Burgfräulein sein ;-))

    Danke dir vielmals für dein klasse T und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulla, das muss ja ein ganz besonderer Mensch/Ritter gewesen sein, dass man ihm heute noch einen Kranz flicht. Finde ich total interessant, wer sich daran erinnert und dieses Bauwerk errichten ließ.
    Wo ist denn dieser Turm?

    Toller Post.

    Liebe Grüße und hab' einen schönen Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nova, liebe Elisabetta, dieser Turm steht in Goldbach bei Aschaffenburg. Ich fragte mich immer im Vorbeifahren, was es mit diesem Turm auf sich hat. Als die Neugier übermächtig wurde, bin ich stehengeblieben, hab ihn fotografiert und mich schlau gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll dass du deinem Wissbegieren gefolgt bist. Echt eine klasse Entdeckung und danke für die Antwort.

      Liebe Grüssle nochmal (^_^)"

      Löschen
  4. ..."Neugier macht Wissen" - und schön ist, dass du uns teilhaben lässt!!!
    Eine "neugierige" und erfolgreiche neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. J , das finde ich auch, eien schöne , interessante Entdeckung. Man sollte tatsächlich halt machen am Wegesrand, wenn man etwas besonderes sieht.
    Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Ulla,
    die Turmruine mit der Rose sieht so romantisch aus. Weckt Neugier, macht richtig Lust auf mehr. Kann gut nachvollziehen, dass du mal angehalten und dir das mal näher angeschaut hast. Leider ist die Geschichte dazu recht traurig. Schade. Dabei liebe ich doch Happy Ends…. *schnief*

    *zwinker*

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Kontakt

Liebe BesucherInnen meines Blogs
und LeserInnen meiner Posts

Ich freue mich sehr über jede positive Rückmeldung
und spreche euch hiermit meinen allerherzlichsten Dank aus!



Alle meine Texte und Bilder unterliegen dem copyright (c)
Sie sind Teil meines kreativen und geistigen Schaffens
und dürfen nur mit Genehmigung verwendet werden.

Anfragen sind möglich unter:
erzaehlkunst@web.de